Für Bauteile und Baugruppen, die von der Geometrie und vom Produktionsablauf her nicht in geschlossenen Kabinen zu beschichten sind, sind Freiflächenanlagen die Alternative. Hallensegmente bzw. ganze Hallenschiffe werden hierbei lufttechnisch so ausgerüstet, dass vertikale bzw. vertikal-diagonale Luftströmungen zur Erfassung der Schadstoffe bzw. Lackpartikel erzeugt werden.

Besondere Bedeutung erlangt bei sehr großen Baugruppen bzw. bei komplettierten Gesamtbaugruppen die Möglichkeit des energiesparenden Sektionalbetriebes.

Heimer bietet Ihnen Systemlösungen, bei denen die Erfassung über bauseits zu schaffende Gruben/Kanäle erfolgen kann. Aber auch ohne kostenaufwendige Fundamentarbeiten sind praktikable Konzepte – besonders im Stahlbau – realisierbar.